Einführung in die OST-Datei, ihre Probleme und Lösungen

  • Eric Simson

    Geschrieben von Eric Simson linkdin

  • Aktualisiert am

    Aktualisiert am July 16, 2021

  • Min Lesen

    Min Lesen 6 Min

Zusammenfassung: Dieser Artikel bietet ein grundlegendes Verständnis der Outlook Offline Storage Table (.OST) Datei, auch Offline-Ordner genannt. Außerdem werden verschiedene Probleme und Fehler in Outlook OST-Postfächern besprochen, die bei der Verwendung Ihres Exchange-E-Mail-Kontos auftreten können, sowie die Lösungen zur Behebung dieser Probleme.

Outlook verwendet Datendateien (.OST und .PST), um Postfachinformationen auf Ihrem Computer zu speichern. Die Datendateien ermöglichen den Zugriff auf Ihre synchronisierten oder heruntergeladenen E-Mail-Nachrichten, Kalendereinträge, Kontakte und andere E-Mail-Elemente ohne eine Internetverbindung. Es gibt jedoch Situationen, in denen Sie beim Zugriff auf Ihr Konto auf Fehler und Probleme mit der Outlook-Datendatei stoßen können. Lassen Sie uns also die Outlook-OST-Datei, ihre Probleme und deren Lösungen im Detail besprechen.

Outlook Datendatei (.OST) – Übersicht

Exchange-, IMAP-, Office 365- und Outlook.com-Konten verwenden die Offline-Outlook-Datendatei (.OST), um eine synchronisierte Kopie der Postfachdaten auf Ihrem lokalen Laufwerk zu speichern. Die Offline-Datendatei ermöglicht den Zugriff auf (zuvor synchronisierte und heruntergeladene) E-Mails, Kalenderinformationen, Kontakte und andere Daten, wenn das System offline ist oder die Verbindung zum Mailserver unzuverlässig oder unterbrochen ist.

Im Wesentlichen ermöglicht die OST-Datei das Arbeiten im Offline-Modus, d. h. Sie können alles mit den Postfachordnern in Outlook machen, ohne dass eine Netzwerk- oder Serververbindung besteht. Sie können E-Mails lesen und verfassen, Termine anlegen und Kontakte hinzufügen. Sie können jedoch keine neuen Nachrichten senden oder empfangen, bis die Verbindung zum Server wiederhergestellt ist. Sobald die Verbindung hergestellt ist, werden Änderungen an der .OST-Datei automatisch mit dem Mail-Server synchronisiert.

Dinge, die Sie bei der Verwendung einer OST-Datei wissen müssen

Wenn Ihr Outlook die OST-Datei zum Speichern von Postfächern verwendet, sollten Sie die folgenden Punkte beachten:

  • Sie können Offline-Ordner (.OST)-Dateien sichern, indem Sie sie in das PST-Dateiformat exportieren.
  • OST-Dateien können nicht zwischen Systemen übertragen werden.
  • OST-Ordner werden automatisch mit dem Mail-Server synchronisiert. Möglicherweise müssen Sie jedoch Repliken von öffentlichen Ordnern und Ordnern, die von Outlook-Benutzern erstellt wurden, synchronisieren.

OST vs PST

Zum besseren Verständnis der Outlook-Offline-Datendatei (.OST) ist es zwingend erforderlich, die Unterschiede zwischen OST- und PST-Datei zu kennen.

  • OST-Datei steht für Offline Storage Table (.OST) Datei, während PST-Datei für Personal Storage Table (.PST) Datei steht.
  • In Outlook 2016 und höheren Versionen wird die OST-Datei von mehreren Konten (IMAP, Exchange, Office 365 und Outlook.com) zum Speichern von Postfachinformationen verwendet. PST wird jedoch nur von einem POP3-Konto verwendet.
  • Im Gegensatz zur OST-Datei ist die PST-Datei portabel und kann von einem System zum anderen kopiert werden.
  • Da die OST-Datei eine zwischengespeicherte Kopie der auf dem Server gespeicherten Postfachordner ist, wird sie nicht als Sicherungsdatei verwendet. Dies liegt daran, dass eine frische Kopie der Datei vom Server heruntergeladen werden kann. Eine PST-Datei kann jedoch zum Sichern oder Exportieren von E-Mail-Einträgen aus einem beliebigen E-Mail-Konto verwendet werden.
  • OST-Dateien sind für die Offline-Nutzung gedacht und können von Domänen mit eingeschränkter Netzwerkkonnektivität verwendet werden. Das ist bei PST jedoch nicht der Fall.

OST Dateistandort

Die OST-Datei befindet sich normalerweise an einem der folgenden Standardspeicherorte, je nach Outlook- und Windows-Version.

Wenn Sie die .OST-Datei nicht finden können, gehen Sie folgendermaßen vor, um die Datei zu finden:

Schritt 1: Wählen Sie in Outlook Datei.

Schritt 2: Wählen Sie im erscheinenden Fenster Kontoeinstellungen und klicken Sie dann auf Kontoeinstellungen.

Schritt 3: Klicken Sie im Fenster Kontoeinstellungen auf die Registerkarte Datendateien, wählen Sie eine .OST-Datei aus und klicken Sie dann auf Speicherort des Ordners öffnen.

Es öffnet sich ein Dialogfeld, in dem der Standardspeicherort der OST-Datei angezeigt wird. Vielleicht möchten Sie auch lesen: Wie kann man den Speicherort der Outlook OST-Datei ändern?

Häufige Probleme und Fehler bei Outlook OST-Dateien

Wenn Sie eine OST-Datei für Outlook verwenden, kann eines der folgenden Probleme auftreten:

  1. Orphaned .OST Datei

Wenn die Verbindung zwischen Exchange-Postfächern und Outlook über einen längeren Zeitraum unterbrochen ist oder Sie einen alten Exchange-Server gelöscht haben, ohne die OST-Datei ordnungsgemäß zu sichern, kann die Datei verwaist werden.

Eine verwaiste Offline-Ordner (.OST)-Datei bedeutet, dass sie von einem Outlook Profil oder einem E-Mail-Konto – das zum Erstellen der Datei verwendet wurde – getrennt wurde.

  1. Beschädigte OST Datei

Eine OST-Datei kann aus den folgenden Gründen beschädigt werden:

  • Ausfall der Netzwerkverbindung oder Stromausfall während der Synchronisation mit dem Exchange-Server
  • Abnormales Beenden von Outlook
  • Fehlerhafte Sektoren auf der Festplatte, auf der die OST-Datei gespeichert ist
  • Große Dateigröße
  • Virusinfektion
  • Programm- oder Softwarekonflikte

Sie können eine dieser Fehlermeldungen erhalten, wenn Ihre .OST-Datei beschädigt ist:

  • In der Datei xxx.OST wurden Fehler festgestellt.
  • Es wurde ein Fehler beim Senden / Empfangen gemeldet (0x800CCC0F): Die Verbindung zum Server wurde unterbrochen.
  • Microsoft Outlook kann nicht gestartet werden.
  • 0x8004010F: Auf die Outlook-Datendatei kann nicht zugegriffen werden.

Die Offline-Ordner (.OST) Datei wird unzugänglich, wenn sie verwaist oder beschädigt ist.

Lösungen zur Behebung von Problemen und Fehlern in Outlook OST-Dateien

Hier sind einige Schritte zur Fehlerbehebung, die Ihnen helfen können, Probleme mit der OST-Datei zu beheben:

Schritt 1: Löschen Sie die OST-Datei und erstellen Sie sie neu

Wenn eine OST-Datei in Outlook beschädigt oder unzugänglich geworden ist, versuchen Sie, die Datei zu löschen und eine neue Kopie zu erstellen, indem Sie sie vom Mailserver herunterladen. Sobald Sie den Speicherort der Offline-Ordner (.OST)-Datei kennen, können Sie sie einfach löschen. Um die Datei zu löschen, suchen Sie den Ort, an dem sie gespeichert ist. Suchen Sie die fehlerhafte .OST-Datei, wählen Sie sie aus und löschen Sie sie. 

Sobald der Löschvorgang abgeschlossen ist, öffnen Sie Outlook und es wird automatisch eine neue .OST-Datei erstellt. Wenn es die Datei jedoch nicht neu erstelltkönnen Sie dies folgendermaßen tun:

  1. Öffnen Sie Outlook, und wählen Sie Datei>Info>Kontoeinstellungen.
  2. Klicken Sie im Fenster Kontoeinstellungen auf die Registerkarte E-mail und doppelklicken Sie auf Microsoft Exchange
  3. Das Fenster Konto ändern wird angezeigt. Klicken Sie auf Mehr Einstellungen
  4.  Klicken Sie im Fenster Microsoft Exchange auf Erweitert>Outlook Datendatei-Einstellungen.
  5. Geben Sie in Outlook Datendatei-Einstellungen den Pfad der OST-Datei ein und klicken Sie auf OK.
  6. Klicken Sie auf Fertig.

Schritt 2: Erstellen eines neuen Outlook-Profils

Manchmal kann das Erstellen eines neuen Outlook-Profils helfen, die Probleme mit der OST-Datei zu beheben.

Die Schritte zum Erstellen eines neuen Profils sind wie folgt:

HINWEIS: Wenn Sie eine vorhandene .OST-Datei verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass Sie die vorhandene Datei an einen neuen Speicherort kopieren.

  • Öffnen Sie die Systemsteuerung, und suchen Sie nach der Option Mail.
  • Wählen Sie im Fenster E-Mail-Einstellungen die Option Profile anzeigen.
  •  Klicken Sie im Fenster E-Mail auf Hinzufügen (wie im Screenshot unten gezeigt).
  • Geben Sie im Fenster Neues Profil den Namen für Ihr neues E-Mail-Profil ein und klicken Sie dann auf OK.
  • Das Fenster Konto hinzufügen wird angezeigt. Klicken Sie auf Weiter.
  • Wenn die Einrichtung des Kontos abgeschlossen ist, wählen Sie die Option Kontoeinstellungen ändern und klicken Sie dann auf Weiter.
  • Öffnen Sie die Systemsteuerung, und suchen Sie nach der Option Mail.
  • Wählen Sie im Fenster E-Mail-Einstellungen die Option Profile anzeigen.
  •  Klicken Sie im Fenster E-Mail auf Hinzufügen (wie im Screenshot unten gezeigt).
  • Geben Sie im Fenster Neues Profil den Namen für Ihr neues E-Mail-Profil ein und klicken Sie dann auf OK.
  • Das Fenster Konto hinzufügen wird angezeigt. Klicken Sie auf Weiter.
  • Wenn die Einrichtung des Kontos abgeschlossen ist, wählen Sie die Option Kontoeinstellungen ändern und klicken Sie dann auf Weiter.
  • Wählen Sie im Feld Servereinstellungen die Option Weitere Einstellungen.
  • Klicken Sie im daraufhin angezeigten Dialogfeld auf die Registerkarte Erweitert und wählen Sie Outlook-Datendatei-Einstellungen.
  • Navigieren Sie im Fenster Einstellungen für Outlook-Datendateien zu dem Ort, an dem Sie die neu erstellte .OST-Datei speichern möchten, und klicken Sie auf OK.
  • Wenn Sie eine vorhandene OST-Datei verwenden, klicken Sie auf Durchsuchen, um die kopierte OST-Datei auszuwählen, und klicken Sie dann auf Öffnen.
  • Wählen Sie Fertig stellen, um die Einrichtung für Ihr E-Mail-Konto abzuschließen.
  • Öffnen Sie nun erneut die Systemsteuerung und dann Mail.
  • Wählen Sie die Option Immer dieses Profil verwenden, wählen Sie das neu erstellte Profil und klicken Sie auf OK.
  • Nachdem Sie die Schritte erfolgreich ausgeführt haben, öffnen Sie Outlook erneut, um die .OST-Datei für das Konto, das Sie reparieren möchten, neu zu erstellen.

Schritt 3: Verwendne Sie Stellar Converter for OST Software

Stellar Converter for OST Software kann Ihnen helfen, Daten aus einer verwaisten, unzugänglichen .OST-Datei zu extrahieren, indem Sie die Datei in das .PST-Dateiformat konvertieren. OST zu PST Konverter kann mehrere OST-Dateien in das PST-Format in einem einzigen Prozess zu konvertieren. 

Warum Sie Stellar Converter for OST verwenden sollten?

  • Konvertiert OST-Dateien in das PST-Dateiformat in drei einfachen Schritten: ‘Auswählen’, ‘Konvertieren’ and ‘Vorschau & Speichern’.
    • Konvertiert Poststücke, wobei die Datenintegrität gewahrt bleibt.
    • Die Techniker-Variante der Software ermöglicht es, OST-Dateidaten direkt nach Office 365 & Live Exchange zu exportieren.
    • Die Technician-Variante erlaubt das Aufteilen und Komprimieren der resultierenden PST-Datei 
    • Häufig gestellte Fragen

Frage. Kann ich eine OST-Datei ohne ein Exchange-Konto öffnen?

Antwort. Ja, Sie können eine OST-Datei auch ohne ein Exchange-Konto öffnen, indem Sie Stellar Converter for OST verwenden.

Frage. Wenn ich versuche, eine .OST-Datei zu öffnen, erhalte ich die Fehlermeldung “Auf die Datei.OST kann nicht zugegriffen werden, da sie für die Verwendung mit einem anderen Postfach konfiguriert wurde”? Wie kann ich diesen Fehler beheben?

Antwort. Dieser Fehler kann auftreten, wenn Sie versuchen, die OST-Datei auf einem anderen Computer zu öffnen. Wenn Sie jedoch versuchen, eine alte OST-Datei auf demselben Rechner zu öffnen, auf dem Sie die Datei erstellt haben, versuchen Sie diese Tipps, um den Fehler zu beheben:

  • Melden Sie sich auf Ihrem Rechner mit dem alten Benutzernamen an, den Sie bei der Erstellung der OST-Datei verwendet haben (sollte ein zwischengespeicherter Benutzername sein). Öffnen Sie anschließend Outlook und exportieren Sie die OST-Datei in das PST-Format.
  • Suchen Sie Hilfe bei Ihrem Exchange-Administrator. Bitten Sie den Administrator, Informationen aus Ihrem “alten” Exchange-Postfach zu exportieren.
  • Verwenden Sie ein Konverter-Tool, um die OST-Datei in das PST-Dateiformat zu konvertieren.

Frage. Kann ich meine OST-Dateien manuell in PST-Dateien konvertieren?

Antwort. Ja, Sie können den in Outlook integrierten “Import/Export”-Assistenten verwenden, um OST-Dateien manuell in PST-Dateien zu konvertieren. Aber für die manuelle Konvertierung müssen Sie mit dem Exchange-Server verbunden sein und Outlook auf Ihrem Computer installiert haben.